Vor mehr als 3 Jahrzehnten hat mich eine alte Nähmaschine in ihren Bann gezogen. Die Möglichkeit kreativ zu sein und etwas neues herzustellen, hat mich seit dieser Zeit fasziniert und nicht mehr los gelassen.

Anfangs mit Nadel und Faden, später mit der Nähmaschine meiner Mutter und mittlerweile nutze ich Maschine Nummer 12 zum „verzaubern“. Es begeistert mich noch immer, wie aus einem Stück Stoff, einem Plan und der Nähmaschine ein Kleidungsstück oder etwas anderes nützliches wird.

Für mich ist „der Weg das Ziel“ und deshalb gibt es seit Mai 2020 die Schneiderei „MeisterNadelöhr“ und das ist kein Märchen.

Aber Geschichten könnte ich erzählen, wie die vom ersten Nähprojekt mit der Nähmaschine meiner Mutter. Eigentlich sollte es das Projekt meiner Mutter sein und eigentlich sogar ihre Hausaufgabe vom Nähkurs, aber sie hatte keine Lust und Nerven dafür. Ich habe damals gern ausgeholfen und den angefangenen Faltenrock fertig genäht. Ich würde rückblickend sagen: „Nicht schlecht, keine eins, aber kann sich sehen lassen.“ Da es damals noch kein Smartphone gab, existieren davon keine Bilder und euch bleibt nichts anderes übrig als meiner Erzählung zu glauben.

Mir schwirren schon eine ganze Reihe Ideen im Kopf herum und nach und nach kannst du fertige Projekte hier im Shop erwerben.

Die Schneiderstube hat auch ein virtuelles Fenster durch welches du hinein schauen kannst. Auf twitch.tv/meisternadeloehr begegnest du mir entweder live oder du schaust dir die letzten Videos an.